Altes Volksbad Mannheim
17. November 2014

Doppelschlag beim Mexi 2015: Zwei Gewinner sind Unternehmen aus dem Alten Volksbad

Doppelschlag beim Mexi 2015: Zwei Gewinner sind Unternehmen aus dem Alten Volksbad

monomer und contagt sichern sich den Mannheimer Existenzgründungspreis

Gleich zwei junge Unternehmen aus dem Kreativwirtschaftszentrum Altes Volksbad in der Neckarstadt-West sind am Abend mit dem Mexi – Mannheimer Existenzgründungspreis ausgezeichnet worden: Die contagt GmbH überzeugte die unabhängige Jury mit ihrem innovativen Indoor-Navigationssystem in der Kategorie Technologie, die monomer GmbH gewann in der Kategorie Kreativwirtschaft mit ihrem einzigartigen, mittels rechnergestütztem Designverfahren entworfenem Schmuck, der mit hochmodernem 3D-Druck produziert wird. Beide Unternehmen sind seit Frühjahr 2014 im Alten Volksbad ansässig und dürfen sich jeweils über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen.

Mit dem Existenzgründungspreis wurden Erfolg versprechende Gründungen der letzten zwei Jahre in den Kategorien Technologie, Kreativwirtschaft und Dienstleistungen und deren „kalkulierter Mut“ ausgezeichnet. Neben einer professionellen Planung und einer konsequenten Marktorientierung zeichnen sich diese jungen Gründungen durch eine erfolgreiche Markteintrittsstrategie aus. Sie bieten Produkte oder Dienstleistungen insbesondere in den Wachstumsmärkten Informations- und Kommunikationstechnologie, Medizintechnik oder Biotechnologie an, sind in der Musik- oder Kreativwirtschaft, im kulturellen oder sozialen Bereich oder in der Dienstleistungsbranche unternehmerisch in Mannheim tätig.

contagt ist ein Indoor-Navigationssystem für Smartphones, basierend auf QR- und NFC-Technologie. Mit der contagt-App werden Besucher und Angestellte zuverlässig durch Gebäude geführt. Die neu entwickelte Technologie ermöglicht es, auch ohne GPS-Satellitenempfang den korrekten Standort zu bestimmen. Der Clou daran: Das System benötigt keine aufwändig installierten Geräte. Es baut vielmehr auf der bereits vorhandenen Raumbeschilderung auf. Das Team um die Geschäftsführer Johannes Britsch und Stephan Brandt ist eine Ausgründung der Universität Mannheim, die im März 2014 ins Altes Volksbad eingezogen ist.

Das 2012 gegründete Unternehmen monomer hat seinen Sitz seit Mai 2014 in Mannheim und entwirft mit kreativen Ideen und einer von der Architektur geprägten Designkunst einzigartigen Schmuck und Accessoires. Die mit Computer-Aided Design (CAD) konstruierten Modelle aus Silber, Edelstahl-Bronze, Gold und Platin werden von Spezialisten im hochmodernen 3D-Druck-Verfahren produziert. Durch diese Kombination aus modernster CAD-Software und State-of-the-art-Fertigungstechnologie lässt monomer neue, individuelle Schmuckkreationen entstehen, die mit traditionellen Methoden und Werkzeugen nicht zu realisieren wären. Geführt wird das Unternehmen von dem Architekten Thomas Mrokon, der sich in der Fachwelt vor allem mit seinen Entwürfen und Planungen der beiden Planetarien „Haus der Astronomie“ in Heidelberg und „ESO Supernova“ in Garching einen Namen gemacht hat. Die erste monomer-Kollektion Odyssee wird über ausgewählte Juweliere, Goldschmiede, den Schmuck- Fachhandel und exklusive Concept Stores vertrieben und ist im Online-Shop auf www.monomer.com erhältlich.

„Herzlichen Glückwunsch an die beiden verdienten Gewinner-Teams! Toll, dass gleich im ersten Jahr des neu ausgestalteten Existenzgründungspreises zwei Unternehmen aus unseren Gründungszentren das Rennen für sich entscheiden konnten“, freut sich Christian Sommer, Geschäftsführer der mg: mannheimer gründungszentren gmbh, die das Alte Volksbad sowie alle anderen Mannheimer Existenzgründungszentren betreibt. „Dass solche innovativen Unternehmen in Mannheim entstehen oder ihren Sitz hierher verlegen, ist auch den hervorragenden Förderstrukturen der Stadt zu verdanken. Wir freuen uns, mit unseren Zentren unseren Teil dazu beitragen zu können!“

Über die mg: mannheimer gründungszentren gmbh

Die mg: mannheimer gründungszentren gmbh ist die Betreibergesellschaft der zielgruppenorientierten Gründungszentren MAFINEX-Technologiezentrum, Musikpark Mannheim, ALTES VOLKSBAD – CREATIVE BUSINESS, gig7 Gründerinnenzentrum, MATex, Deutsch-Türkisches-Wirtschaftszentrum sowie des Clustermanagements Musikwirtschaft Mannheim & Region. Die Tochtergesellschaft der Stadt Mannheim ist die größte Fördereinrichtung für Existenzgründer in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen unterwww.mg-gmbh.net.

 

Abdruck frei / Bildmaterial auf Anfrage / Bitte um Belegexemplar

 

Pressekontakt:

Sabrina Morasch

Tel.: 0171 – 70 24 395

E-Mail: presse@mg-gmbh.net

Foto Credit: Stadt Mannheim

 


Artikel als PDF Downloaden